Rollenetuis / Reel Cases

Schöne Rollen brauchen schöne Etuis mit den entsprechenden Verzierungen wie eine stilisierte Forelle oder ein Lachs. Das Konzept basiert auf einer Grundfarbe (Sattelbraun oder auch kräftige Farben wie Blau oder Grün. Das Motiv wird dann durch Schattierungen der Grundfarbe plastisch. Hier ist ein blaues Etui als Teil eines Ensembles 'Saphir' mit gespließter Rute mit blauem Leitring und Wicklungen, sowie  Rutenrohr mit blauen Lederkappen.

 

 

Basis für die Rollenetuis ist ein naturbelassenes Blankleder in ca. 3mm Stärke. Diese Stärke braucht man, um die Verzierungen einzugravieren. Dieses Leder läßt sich mit Fiebigs Professional Dye einfärben.

Für die Form habe ich eine Clam-Shell Form gewählt, die passt für Klassische und moderne Fliegenrollen. Aus 15mm Sperrholz (5 Schichten) ausgesägt und zusammengeklebt

 ist dann die Form, über die das Etui genäht werden wird.

 

Rollenetuis nach Hardy Design

Dieses Design ist besonders für sogenannte Antireverse-Rollen und S-Handle Rollen geeignet. 

Die Aussenhülle besteht aus robustem Rindsleder (3.5mm Materialstärke), das je nach Wunsch gefärbt wird (hier 'Show Brown' oder 'Saddle Tan') oder als durchgefärbtes Leder zum Einsatz kommt. Das Innenleben besteht aus kurzgeschorenem Lammfell (Shearling) und Moosgummipolstern.

Das Design erlaubt es mit wenigen Lederteilen ( 5 Aussenteile plus Verschlußelemente)-- Alle Nähte sind übers Eck als sogenannte Box-Stitches  ausgeführt  und in Nähfurchen ausgeführt -- dadurch können die dicken Nähgarne nicht so leicht durchgescheuert werden (gewachster Nylonfaden in 0.8mm Stärke) und 5mm Stichlänge. Nähte können farblich adaptiert oder kontrastreich gestaltet werden.